.st0{fill:#FFFFFF;}

FTP Zugang WordPress 

 Mai 30, 2021

By  Dr. Dominik Panosch

FTP steht für File Transfer Protocol, und bezeichnet eine Möglichkeit, über eine Remote-Verbindung direkt auf das Dateisystem deines Servers zuzugreifen. Hierbei gibt es verschiedene Sicherheitsstufen (einfaches FTP, SFTP, SSH), doch zumeist wird für die Kommunikation mit deinem Server einfaches FTP verwendet. 

Warum solltest du über FTP auf die WordPress-Installation zugreifen? 

Es gibt diverse Gründe, warum du auf deinen Server via FTP zugreifen möchtest bzw musst: 

  • Upload von Verifizierungs-Dateien (Google- oder Facebook-HTML-Verifizierung)
  • manuelles Löschen oder Installieren von Themes
  • manuelles Löschen oder Installieren von Plugins
  • Einspielen von Backups
  • Upload von großen Dateien
  • Debugging
  • Änderungen an der wp-config.php
  • Änderungen an der functions.php
  • Erstellen von Child Themes 

Wie kann ich via FTP Zugang auf WordPress zugreifen? 

Es gibt in der Regel zwei Varianten, wie du sehr einfach auf die Datei Verzeichnisse deines Servers zugreifen kannst. Voraussetzung ist natürlich immer, dass du die Zugriffsrechte für das WordPress Verzeichnis freigegeben hast. 

Zugriff via FileZilla:

FileZilla ist ein Programm für Windows und Mac, mit dem du ganz einfach auf deinen Server zugreifen kannst. Das Interface ist sehr einfach aufgebaut. Wie auf dem Bild ersichtlich, musst du (im Normalfall) nur 3 Felder ausfüllen: Server, Benutzername, Passwort. 

FTP Verbindung über FileZilla

Du könntest theoretisch den Port spezifizieren (20-22 sind es meistens) aber es geht in der Regel auch ohne diese Spezifizierung.

Du siehst anschließend eine Liste der Verzeichnisse, die in etwa so aussehen sollte:

Liste der Verzeichnisse einer WordPress Installation in FileZilla

Im Ordner wp-content findest du in der Regel alles, was mit Plugins und Themes zu tun hat. Außerdem kannst du auf die Medien zugreifen, unter wp-content/uploads. 

Zugriff via Web-FTP:

Die meisten Hosting-Anbieter bieten dir die Möglichkeit, via Web-FTP auf deine Dateien zuzugreifen. Damit sparst du dir den Weg über FileZilla, und kannst direkt auf die Verzeichnisse zugreifen. 

image 10 | Die WP-Meister
Beispiel: Hier der Web-FTP-Zugang des Hosting-Anbieters easyname

Sogar ein Text-Editor ist meist dabei, du kannst also Änderungen in Dateien wie wp-config.php oder functions.php direkt durchführen. 

Aber ACHTUNG: Erstelle immer ein Backup der Datei, die du ändern willst. Auch kleine Fehler können zu einem kompletten Abstürzen deiner WordPress-Installation führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}